Nachhaltigkeitskonzept

Nachhaltigkeit ist fester Bestandteil der Unternehmenskultur

Das Nachhaltigkeitskonzept von Danone Waters Deutschland basiert auf den
3 Säulen:

  1. Quellenschutz
  2. Optimierung der Ökobilanz
  3. Engagement für Wasser

1. Wir schützen unsere Quelle

Unser natürliches Mineralwasser stammt aus einem einzigartigen Ökosystem. Quellenschutz bedeutet für uns, den natürlichen Wasserkreislauf zu respektieren. Um sicherzustellen, dass sich unsere Quellen im Rhythmus der Natur wieder auffüllen, bewirtschaften wir sie nachhaltig nach strengen Richtlinien: Es wird den Quellen nur so viel Wasser entnommen, wie diese auf natürlichem Wege reproduzieren können.

Um die Natürlichkeit und Reinheit zu wahren, schützen wir das Ökosystem gemeinsam mit lokalen Partnern. Hier stehen wir in ständigem beratenden Kontakt mit den wirtschaftlichen, politischen und sozialen Beteiligten auf lokaler Ebene, um das sensible Ökosystem auch für kommende Generationen zu erhalten. Dabei verfolgen wir zwei Ziele, einerseits den Schutz der Qualität der Ressourcen durch den Schutz der Niederschlagsgebiete und andererseits leisten wir einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der Gemeinden und ihrer Aktivitäten.

Mehr Informationen zum Thema Quellenschutz finden Sie in dieser Broschüre.

2. Wir optimieren unsere Ökobilanz

Danone Waters setzt sich seit langem dafür ein, den CO2 Fußabdruck der weltweiten Aktivitäten des Unternehmens zu reduzieren. Dafür kontrollieren wir jeden Schritt unserer Arbeit sehr genau.

Eine kontinuierliche Verbesserung unserer Ökobilanz beginnt bei der Abfüllung und reicht über die Verpackung (z.B. Reduktion des Verpackungsgewichtes), die Produktionsstandorte (z.B. Wasser- und Energieeinsparungen) bis hin zur Optimierung unseres Transports.

Danone Waters Deutschland trägt vor allem durch die kontinuierliche Verlagerung des Transportes von der Straße auf die Schiene zur Reduktion des CO2-Fußabdruckes bei. Wir transportieren einen großen Teil unserer Produkte über die Schiene zu unseren deutschen Warenlogistikzentren in Duisburg und Worms.

3. Wir engagieren uns für Wasser

Wasser ist für uns so lebensnotwendig, wie für die Natur. Weil wir an die Kraft des Wassers glauben, engagieren wir uns sowohl auf internationaler als auch auf lokaler Ebene für Wasserprojekte, die Mensch und Natur zugute kommen. Langfristige Partnerschaften unterstützen dieses Engagement für die wichtige Ressource Wasser.

Wir unterstützen Biosphärenreservate in Deutschland (2008 – heute):

Unter dem Motto „Aus der Natur – für die Natur“ setzen wir uns seit 2008 gemeinsam mit der deutschen UNESCO-Kommission für die Verbesserung der Wasserqualität in Seen, Flüssen und Feuchtgebieten in deutschen Biosphärenreservaten ein. Zehn innovative Wasserprojekten wurden bereits gemeinsam umgesetzt und in 2012 und 2013 folgen 5 weitere Projekte.

Der Zugang zu sauberem Wasser ist lebensnotwendig. Deswegen bündeln wir unsere Kräfte gemeinsam mit unseren Partnern, um den Wasserzugang für Bevölkerungsgruppen mit einem bislang begrenzten Wasserzugang zu verbessern. International unterstützt Volvic UNICEF seit elf Jahren. Nachdem wir uns elf Jahre für die Verbesserung des Wasserzugangs in der Sahelzone in Niger engagiert haben, werden wir nun im Rahmen des „1L = 10L“-Programms ein neues UNICEF-Projekt in Äthiopien unterstützen.

Internationales Engagement für Wasser:

Wir engagieren uns seit 1998 im Rahmen der RAMSAR Konvention für den Erhalt der Feuchtgebiete auf der Erde.

Die aktuelle Publikation des jährlichen Danone Nachhaltigkeitsberichtes finden Sie hier als Download in englischer Sprache.